Activities

Wie viel Nation verträgt Europa?
Tuesday, November 24, 2015 - 19:00

Eine Diskussion mit Dr. Ulrike Guérot und Prof. Dr. Herfried Münkler

Nation und Europa – das passt nicht zusammen. Oder doch? Gegründet wurde die Europäische Union, um die Konkurrenz der europäischen Nationen zu überwinden. Am Ende einer stetig vertieften Kooperation sollten gemeinsame Strukturen und eine geteilte Identität stehen. Diese Hoffnung hat sich nur teilweise erfüllt. Auch wenn die Europäische Union so groß und mächtig ist wie nie zuvor, begreifen sich die Bürgerinnen und Bürger als Teil „ihrer“ Nation. Dies kann sich fröhlich bei Gesangswett- bewerben oder Sportereignissen ausdrücken. Es kann aber auch Fliehkräfte verstärken, wie die Erfolge von Rechts- populisten oder das Berufen auf „nationale Interessen“ zeigen. Die richtige Balance zwischen Nation und Europa ist noch nicht gefunden. Doch es ist höchste Zeit, wenn wir so gewaltige Aufgaben wie die Euro- oder Flüchtlings- krise bewältigen wollen.

Termin: 24.11.2015, 19.00 - 20.30 Uhr 

Ort: Lichthof der Staats- und  Universitätsbibliothek/ Eingang Edmund-Siemers-Allee/Ecke Grindelallee,  20146 Hamburg 

8. Zivilgesellschaftliches Außenwirtschaftsforum
Monday, November 16, 2015 - 18:00

Notfalls auch ohne TTIP - Die Deregulierungs-Agenda der EU- Kommission 

Am 19. Mai hat die EU-Kommission ihre Vorschläge zur „Besseren Rechtsetzung“ (Better Regulation) veröffentlicht. Die europäische Gesetzgebung und Regulierung soll vereinfacht werden, sogenannte „Stakeholder“ sollen mehr Mitsprache erhalten. Die Kommission versichert zwar, damit keine Deregulierung zu planen, sondern lediglich Regulierung zu vereinfachen. Doch spricht vieles dafür, dass damit vor allem Regulierung für Nachhaltigkeit, für Umwelt, für soziale Gerechtigkeit erschwert und behindert wird und Industrielobbys mehr Einfluss auf ihre Regulierung bekommen – genau die falsche Antwort auf den VW-Skandal.

Was bedeutet „Better Regulation“, vor allem im Kontext mit TTIP? Handelt es sich um eine neue Deregulierungs-Initiative? Pieter de Pous vom Europäischen Umweltbüro hat das für uns analysiert und präsentiert seine Ergebnisse beim 8. zivilgesellschaftlichen Außenwirtschaftsforum in Berlin.

Termin: Montag, 16. November 2015; 18.00 - 21.00 Uhr

Ort: Langenbeck- Virchow- Haus, Luisenstrasse 58/59, 10117 Berlin 

Punk & Politik- Schauspielhaus Wien
Saturday, October 31, 2015 - 20:00

Die Uraufführung des Schauspielhaus Wien des Stücks 'Punk & Politik' unter Regie von Thomas Schweigen findet am 31. Oktober statt. Letzte Vorstellung ist der 29. Dezember 2015. Das Stück integriert den Aufruf  Europe: a new version is available, bei dem Victoria Kupsch, Mitgründerin des European Democracy Labs, aktiv mitgewirkt hat, und den das Lab unterstützt.

Trailer 

XXY Ungelöst- Zukunft 2060
Friday, October 30, 2015 - 08:30

Victoria Kupsch wird am 30. Oktober 2015 zu Gast sein bei  XXY Ungelöst. Zukunft 2060 - Aussichten für Männer und Frauen, einer Tagung des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. und des Bundesforum Männer e.V.

Sind diese ewigen Männer-Frauen-Debatten noch notwendig? Frauen können in Männerberufen arbeiten, Männer in Frauenberufen, die Quote ist gesetzt, Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz ist in aller Munde, Väter kümmern sich um ihre Kinder und Menschen definieren sich jenseits von Mann und Frau. Also alles gut?

Die Tagung ist die erste Konferenz, die von einem Männer- und einem Frauenverband gemeinsam organisiert wird. Inspiriert durch die Szenarien der Referenten und Referentinnen für das Jahr 2060, entwickeln Männer und Frauen im World Café Maßnahmen, die die Zukunft lebenswert machen.

NECE Conference 2015
Thursday, October 22, 2015 - 10:00

The 2015 NECE Conference in Thessaloniki will build on the 2014 NECE Conference in Vienna, which focused on the conflicts in and around Europe. Starting point of this year’s conference will be the question of how to reimagine and define the role of citizenship education in increasingly divided and polarized societies. Fundamentalist religious, ethnic and cultural perceptions of ‘Us’ and ‘Them’ play an ever more important role in the ongoing crises and upheavals in today’s world.

Find an interview with Ulrike Guérot @ NECE 2015 here

European Democracy Lab @ TransEuropaFestival Belgrade
Thursday, October 1, 2015 - 10:00

TRANSEUROPA is a festival of arts, culture and politics. The festival is transnational in its fabric, concept and content. Its main objective is to create a temporary space for people from throughout Europe to exchange, co-create and find common ground for future actions to call for democracy, equality and culture beyond the nation state.

European Democracy Lab Partnerorganisation von "Fwd: Europe - the young generation"
Wednesday, September 30, 2015 - 18:00

Citizenship education and the development of European democracy

“Fwd: Europe” starts with a public panel discussion on Wednesday evening at Französische Friedrichstadtkirche. The subsequent conference takes place at Berlin-Schwanenwerder on Thursday and Friday.

Pages